Energieeinsparung

Energieeinsparung mit Lumon Verglasungen

Der verglaste Balkon dient als Pufferzone zwischen dem Innen- und dem Außenbereich. Durch die Sonneneinstrahlung wird der Balkon aufgeheizt und gibt die Wärme an dahinterliegende Wohn- und Schlafräume ab.

Balkonverglasung senkt Heizkosten

Eine Balkonverglasung ist vergleichbar mit etwa 100mm Wärmedämmung

Eine Balkonverglasung hilft, Heizenergie und damit auch Kosten zu sparen. Neben der Energieeinsparung lässt sich das Wohnklima im Innenraum durch die "Pufferzone Balkon" besser regulieren. Dadurch werden Vermietungsimmobilien wirtschaftlicher und für den Mieter attraktiver.

Verglasung verbessert Innenraumklima

Eine Studie von Kimmo Hilliaho an der Technischen Universität Tampere/Finnland bestätigt, dass eine Verglasung den Balkon zu einer Art Windfang macht, der vor Witterungseinflüssen schützt und sich positiv auf die Temperaturen im Innenraum dahinter auswirkt. Dazu kommt die Energieeinsparung, wie im Folgenden beschrieben.

Hier geht es zur Studie
 

16 Prozent Energieeinsparung

Für die finnische Untersuchung wurden auch Vergleichsberechnungen aus Deutschland hinzugezogen. So hat man Energieberechnungen bei Elementhäusern in Berlin vorgenommen, und kam zu einem eindeutigen Ergebnis. Durch Balkonverglasungen lassen sich Heizenergieeinsparungen bis zu 15,7 Prozent erreichen.

Durchschnittlich werden durch eine Balkonverglasung 6 bis 7 Prozent Heizenergie eingespart.

Vergleich von Energieeinsparungen mit und ohne Balkonverglasungen. In Deutschland sind rund acht Prozent realistisch ergab eine von Lumon in Auftrag gegebene StudieDie finnische Studie macht klar, dass sich Balkonverglasungen und Balkonfassaden aus Glas lohnen. Insbesondere gilt das für die nachträgliche Verglasung von Mehrfamilien- und Hochhäusern aus den 1960er und 1970er Jahren. Doch auch bei Neubauten rentieren sich Balkonverglasungen dank großem Energieeinsparungs-Potenzial.

Übersicht des Potentials an Energieeinsparung mit Lumon Balkonverglasungen in EuropaDas Fazit von Professor Matti Pentti von der Technischen Universität Tampere lautet:

"Die [...] Forschungsergebnisse über die [...] Energiespareffekte durch Balkonverglasungen haben nicht überrascht. Die Verglasung hält den Balkon einige Grad wärmer und dies wirkt sich auf die Innentemperaturen aus. Die Eliminierung der Windwirkung ist beachtlich. Bei der Einschätzung der Rentabilität müssen auch die jährliche, längere Nutzbarkeit, der Nutzkomfort und der entstandene zusätzliche Raum berücksichtigt werden." "Die Fassaden sollten so geplant werden, dass die verglaste Fassade größere Flächen überdeckt. In letzter Zeit ist das etwas in Vergessenheit geraten."

Energieeinsparungen mit rahmenlosen Balkonverglasungen von Lumon am Beispiel eines renovierten Wohngebäudes in Hamburg

Sie sind Planer oder Architekt und möchten mehr über die Möglichkeiten der Energieeinsparung durch Balkonverglasungen erfahren? Dann nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf und wir senden Ihnen detaillierte, weiterführende Informationen zu.

kontaktieren sie uns