Mehr Wohnqualität trotz Nachverdichtung

16.02.2022 – Balkonverglasungen von Lumon schützen vor Lärm, sorgen für Privatsphäre und erhöhen den Wert der Immobilie

Verglasungen von Lumon können den Schall um bis zu 26 Dezibel* dämmen. Damit lässt sich besonders in verkehrsreichen, dicht besiedelten Gebieten der Wohnkomfort deutlich verbessern. Zudem werden Bewohner zuverlässig vor Nässe, Kälte und Wind geschützt und können ihren Außenbereich nahezu ganzjährig nutzen. Auch bietet ein verglaster Balkon mehr Privatsphäre als ein offener – besonders, wenn zusätzliche Plissees angebracht werden. Nicht nur die Bewohner profitieren: Die Balkonverglasung wirkt sich auch positiv auf den Immobilienwert des gesamten Gebäudes aus. Eine interne Studie von Lumon ergab hier eine Wertsteigerung von 13%.

Wohnraum in attraktiven Städten ist gefragt. Neue Grundstücke im urbanen Raum sind jedoch selten und teuer, daher werden immer mehr Baulücken geschlossen sowie Rest- und Brachflächen bebaut. Das wirkt zwar einerseits einer weiteren Zersiedelung entgegen, andererseits steigt durch die zunehmende Enge die Belastung der Anwohner. Dazu können auch nahe Hauptverkehrsstraßen oder Bahngleise beitragen. Lärm ist nicht zu unterschätzen: Bereits eine akustische Dauerbelastung von 65 Dezibel stellt ein Gesundheitsrisiko dar.

Laptop auf einem Schreibtisch

Newsletter

Schutz vor Lärm und Blicken

Mit den maßgeschneiderten Lumon Balkonverglasungen lässt sich gerade im urbanen Raum eine deutliche Verbesserung des Wohnkomforts erzielen. Nicht nur der Schall auf dem Balkon selber wird deutlich reduziert. Auch in dahinter liegenden Räumen und innerhalb der Wohneinheiten wird es ruhiger, da der Balkon dank Verglasung wie eine Pufferzone zwischen Innen- und Außenbereich wirkt. So werden Verkehrslärm und laute Nachbarn ausgesperrt, zugleich können eigene Balkonpartys gefeiert werden, ohne wiederum die anderen Anwohner zu stören. Dank des Dreh-/Schiebesystems von Lumon lassen sich die Glasfronten bequem teilweise oder komplett öffnen und schließen, so dass Bewohner auch jeden Sonnenstrahl im Freien genießen können. Für ausreichend Frischluftzufuhr ist dabei auch im geschlossenen Zustand gesorgt. Gegen starke Sonneneinstrahlung helfen maßgeschneiderte Plissees, die zusätzlich angebracht werden können. Sie sorgen zugleich für einen Extra-Sichtschutz.

Vorteile bei der Montage

Mit ihrem nordischen Design harmonieren die rahmenlosen Balkonverglasungen mit nahezu jeder Fassadengestaltung. Auch nachträglich lassen sie sich problemlos installieren. Die Montage wurde für Baustellen mit wenig Platz optimiert: Dafür werden die individuell gefertigten Verglasungen nach dem Just-in-time-Prinzip geliefert. Zudem ist die Verpackung für eine Lagerung direkt auf dem Balkon geeignet. So lassen sich die Balkonverglasungen auch in hochverdichteten Bereichen bequem montieren – einem höheren Wohnkomfort der Bewohner steht also nichts im Wege.

*Die aktuellste Prüfung zur Luftschalldämmung mit Lumon Balkonverglasungen unter Laborbedingungen bestätigt 28 Dezibel

Möchten Sie Balkonverglasungen für Ihre Immobilien einsetzen? Wir beraten Sie gerne unverbindlich. Kontaktieren Sie uns:

Weitere News & Pressemeldungen

  • Lumon baut Verglasungen in Solhouse ein

    29.05.2024 – Lumon, der weltweit führende Hersteller von rahmenlosen Balkonverglasungslösungen, hat sich mit der in Vancouver ansässigen Immobiliengesellschaft Bosa Properties zusammengetan, um Balkonfassaden für einen 50-stöckigen Wohnturm – Solhouse 6035 – im Großraum Vancouver, Kanada, zu liefern.

    Weiterlesen
  • Lumon Kunden nutzen ihre Balkone häufiger

    08.05.2024 – Die neueste Kundenbefragung von Lumon zeigt einen bemerkenswerten Trend: Fast 25-29 % der Befragten nutzen ihren Außenbereich nach dem Einbau der Verglasung intensiver als ursprünglich erwartet.

    Weiterlesen
  • Weite Sicht auch die Stadt von einem verglasten Balkon

    Balkonverglasungen schaffen neuen Wohnraum

    08.04.2024 – Innovative Wohnraumkonzepte sind gefragter denn je. Die Gründe liegen auf der Hand: Bis 2025 fehlen schlimmstenfalls bis zu eine Million Wohnungen, die Mietpreise steigen auf ein Rekordniveau und gleichzeitig will Deutschland den Flächenverbrauch zugunsten der Umwelt reduzieren.

    Weiterlesen