Lumon Fabrik in Spanien

30 Jahre “Better homes”

Lumon in Spanien feiert Jubiläum

10.01.2024 – Als Lumon seine ersten Balkonverglasungen in Finnland verbaute, war noch unvorstellbar, dass Jahrzehnte später eine 30 Millionen Euro teure moderne Produktionsstätte für Balkonverglasungen im Herzen Andalusiens entstehen würde.

Die Entscheidung für diese umfangreiche Investition erfolgte nach Jahren des schnellen Wachstums auf dem spanischen Markt für Lumon, das Ende 2023 sein 30-jähriges Bestehen feierte. 1993 wurde Salvador Bermudez auf die Produkte von Lumon aufmerksam. Bald darauf stattete er dem Lumon-Büro in Kouvola einen Besuch ab. Obwohl er mit dem damaligen Geschäftsführer von Lumon, Tapani Kinnunen, keine gemeinsamen Sprachkenntnisse hatte, gelang es den beiden, einen Vertrag über den Beginn des Vertriebs in Spanien auszuhandeln. 2001 wurde Lumon Cristales Espana offiziell gegründet, und bis 2013 wurde alles über Fachhändler abgewickelt.

„2014 habe ich als Country Manager hier in Spanien angefangen, davor war ich etwa sechs Jahre lang für das Reseller-Geschäft zuständig“, sagt Javier Martinez, jetzt EVP des spanischen Standorts. “ Um die Entwicklung unseres Wachstums über die Jahre zu verdeutlichen: 2014 hatten wir einen Umsatz von rund 9 Millionen und insgesamt 60 Mitarbeiter. Das letzte Jahr haben wir mit einem Umsatz von 54 Millionen und fast 400 Mitarbeitern abgeschlossen. Wir haben jetzt insgesamt 16 Niederlassungen in Spanien mit 20 Verkaufsteams.“

„Unser schnelles Wachstum auf dem spanischen Markt zeigt, dass es eine Nachfrage nach unseren Produkten gibt und dass unsere Kunden und Mitarbeiter wirklich an das Potenzial des Marktes glauben“, fügt Konzern CEO Jussi Kinnunen hinzu.

In Spanien ist Lumon ein Synonym für Balkonverglasungen

Der Name Lumon ist heute im ganzen Land als Synonym für Balkonverglasungen bekannt. Lumon hat eng mit städtischen Behörden, Bauträgern und Architekten zusammengearbeitet und so Balkonverglasungen zu einem selbstverständlichen Bestandteil für Neubau– und Sanierungsprojekten gemacht. Lumon ist ein attraktiver Arbeitgeber und Endkunden überdenken die Art und Weise des Wohnens auf Balkonen und Terrassen.

„Anfangs sprachen die Leute darüber, wie sie einen Balkon verkleiden können – jetzt denken sie darüber nach, wie sie den Balkon besser nutzen können, wie sie mehr Raum zum Leben schaffen. Lumon ist hier mehr als ein Firmenname, es ist ein Deonym.“, bemerkt Martinez.

Darüber hinaus zeichnen sich die Produkte von Lumon durch ihre Nachhaltigkeit aus. „Nachhaltigkeit ist hier in Spanien und auf der ganzen Welt ein wichtiges Thema, und wir sind froh, dass wir eine Lösung anbieten können, die nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch umweltfreundlich ist. Bei der Entwicklung unserer Produkte und in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt. Ich freue mich, ein Produkt anzubieten, von dem ich weiß, dass wir damit gemäß unserer Mission zu den Punkten „Better homes“, „Better life“ und „Better world“ beitragen.“, so Martinez weiter. „In Pamplona begannen wir vor sechs Jahren damit Neubauten mit unseren Balkonverglasungen auszustatten. Inzwischen ist fast jedes neue Gebäude voll verglast. Lumon-Produkte verdienen es, Teil aller neuen architektonischen Entwicklungen zu sein, und deshalb ist es großartig zu sehen, wie unsere Marke zum Produkt wird.“

Neubau mit verglasten Balkonen
Neubauprojekt im spanischen Pamplona. Lumon-Verglasungen sind hier häufig zu sehen. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem autorisierten Fachhändler, Proyectos Echarri, realisiert.

„Kürzlich hatte ich die Gelegenheit, an einem Architektenseminar in Bilbao im Baskenland teilzunehmen. Die Stadtverwaltung hat dort vor kurzem neue Vorschriften für Balkone eingeführt. Dazu gehört u. a. eine Änderung, wonach die ersten 10 m2 pro Balkon nicht mehr in die Berechnung des Nutzflächenverhältnisses einfließen und jede neu gebaute Wohnung einen Balkon haben muss“, erklärt Martinez. „Wenn die Nachfrage nach unseren Produkten steigt, wie es in Spanien der Fall war, wollen sich die Stadtverwaltungen den Wünschen der Bauherren, Architekten und Bewohner anpassen. Ich hoffe, dass andere Städte diesem Beispiel folgen und dass die Verglasung von Balkonen wie in Finnland grundsätzlich als ein Recht der Hausbesitzer angesehen wird.“

Verglasungen sind nicht nur bei Neubauprojekten eine nachhaltige Option, sondern auch im Zuge von Gebäudesanierungen. „Der Instandsetzungsbedarf in Spanien ist hoch. Mehr als 80% der bestehenden Gebäude in Spanien müssen saniert werden. Dafür bietet Lumon die Möglichkeit, altes Design und modernes Wohnen miteinander zu verbinden. Lumon ist die bestmögliche Investition in Bezug auf die Wertschöpfung für Eigentümer, Bauherren, Investoren, Immobilienverwalter und alle anderen an Sanierungsprojekten beteiligten Akteure“, so Martinez weiter.

Neue Produktionsstätte – gut vorbereitet auf künftige Kundennachfrage

Managing Board Lumon bei der Fabrikeröffnung in Spanien
Eröffnung des Lumon-Werks in Antequera im Januar 2023: Gründer und Vorstandsvorsitzende der Lumon-Gruppe (zuvor CEO), Tapani Kinnunen (rechts) schüttelt die Hand von Juanma Moreno, Präsident der Regionalregierung von Andalusien.

Im Januar 2023 wurde die große Eröffnung der neuen Produktionsstätte in Spanien gefeiert. Die neuen Anlagen eröffnen spannende Möglichkeiten. „Unsere neue, hochmoderne Produktionsstätte verfügt über alle Kapazitäten, um die kommende Nachfrage zu befriedigen. Wir freuen uns gemeinsam mit dem Team auf die Zukunft und sind immer auf der Suche nach neuen begeisterten Teammitgliedern, die sich uns anschließen möchten“, so Martinez abschließend.

In den Jahren des Wachstums hat sich das Unternehmen von einem kleinen Familienbetrieb zu einem weltweit anerkannten, national führenden Unternehmen mit hochmodernen Produktionsanlagen in Finnland, Spanien und Kanada entwickelt.

Weitere Lumon News

  • Deutsche Gäste zeigen sich beeindruckt vom Ablauf auf finnischen Baustellen

    11.12.2023 – Mitte der 90er Jahre begann Lumon mit dem B2B-Vertrieb in Deutschland und gründete 2004 offiziell die Tochtergesellschaft Lumon Deutschland GmbH.

    Weiterlesen
  • Besser mit Glas

    23.11.2023 – Eine nachträgliche Verglasung von Balkonen und Loggien erweist sich in mehrerlei Hinsicht als gewinnbringend für den Gebäudebestand: So dient sie nicht nur der Verbesserung des Schallschutzes, sondern wird vermehrt auch im Rahmen der energetischen Sanierung eingesetzt.

    Weiterlesen
  • Lumon Gruppe veröffentlicht Umweltproduktdeklaration (EPD) für seine Produktpalette

    13.11.2023 – Europas führender Anbieter für Verglasungsprodukte für Balkon und Terrasse, Lumon, hat im Oktober eine Umweltproduktdeklaration (EPD) entsprechend den Vorgaben der EN 15804:2019 und RTS PCR 2020 für seine Produktpalette veröffentlicht.

    Weiterlesen