Lumon investiert weitere 2 Mio € in Produktionswerk in Kouvola

Aufgrund des starken Wachstums an Verglasungen auf dem internationalen Markt investiert Lumon weiter in das Produktionswerk in Kouvola, um seine Kapazitäten zu stärken. Dabei wird die Glasverarbeitungsanlage erweitert, die Ende 2019 fertiggestellt wurde. Der Wert der Investition liegt bei rund 2 Mio. Euro. "Unser internationaler Umsatz ist stark gestiegen. Der Umsatz der gesamten Gruppe ist in den ersten Monaten in 2021 um rund 20 % gewachsen. Neben der Investition in Kouvola reagieren wir außerdem auf das Wachstum mit einer neuen Fabrik in Spanien, deren Bauarbeiten bereits begonnen haben. Mit einer erhöhten Produktionskapazität wollen wir sicherstellen, dass unsere Lieferkette effizient genug für die Bedürfnisse des nationalen und internationalen Marktes ist", sagt Jussi Kinnunen, CEO der Lumon Group.

"Aufgrund des starken Wachstums haben wir in den ersten Monaten des Jahres weltweit 200 neue Mitarbeiter für Lumon rekrutiert. Wir sind stets auf der Suche nach neuen Fachkräften, um Positionen in verschiedenen Teilen Finnlands und in unseren ausländischen Tochtergesellschaften zu besetzen", fügt Kinnunen hinzu.

Fabrikarbeiterinnen in Kouvola, Finnland"Die Bauarbeiten für die 800 Quadratmeter große Erweiterung des Werks in Kouvola sollen sofort beginnen. Unser Ziel ist es, die Investition bis zum Ende des Jahres abzuschließen und alle Maschinen und Anlagen betriebsbereit zu installieren. Wir setzen alles daran, unsere Produktion in Kouvola weiterzuentwickeln, um auf die Kundenbedürfnisse zu reagieren, die von unseren in- und ausländischen Unternehmen gestellt werden", fasst Jouni Hilliaho, Vice President & Production bei Lumon Oy, zusammen.